Ratgeber zur Hausratversicherung

Unterversicherung vermeiden

  • Bei der Festlegung der Versicherungssumme sollte man Vorsicht walten lassen. Die Versicherungssumme muß dem tatsächlichen Wiederbeschaffungswert des Hausrats entsprechen, damit bei der Schadenregulierung keine Kürzungen wg. Unterversicherung vorgenommen werden.
  • Wählen Sie demnach mindestens die nach Quadrameter im Versicherungsvergleich errechnete Summe. Sollte der Wert Ihres Hausrates die errechnete Versicherungssumme übersteigen, so erhöhen Sie den Versicherungswert entsprechend.

Fahrraddiebstahl

  • Der Diebstahl von Fahrrädern ist immer ärgerlich. Um im Falle der Fälle nicht leer auszugehen, haben Sie die Möglichkeit, Fahrraddiebstahl zu versichern. Grundsätzlich ist der Diebstahl von Fahrrädern aus abgeschlossenen Räumen wie zum Beispiel aus der Garage oder dem Keller beitragsfrei versichert.
  • Gegen Beitragszuschlag (prozentual oder beitragsmässig) können Sie den Fahrraddiebstahl (Voraussetzung: Fahrrad wurde ordnungsgemäß gesichert) aus Gemeinschaftskellern oder außerhalb geschlossener Räume versichern.
  • Der Fahrraddiebstahl lässt sich gegen einen Mehrbeitrag bei den meisten Hausratversicherungen mitversichern.

Bedeutende Versicherungsausschlüsse

  • Glas: Mobiliarverglasung und Fensterscheiben müssen über eine separate Glasversicherung versichert werden.
  • Untermieter: Hausrat von Untermietern ist über die Hausratversicherung des Hauptmieters nicht versichert, es sei denn, der Hauptmieter hat die Gegenstände dem Untervermieter überlassen.
  • Kraftfahrzeuge aller Art und Anhänger.
  • vom Gebäudeeigentümer eingebrachte Sachen wie zum Beispiel Einbauküche sind in der Hausratversicherung nicht mitversichert.

Überspannungsschäden

  • Überspannungsschäden sollten zu 100 % der beantragten Versicherungssumme versichert sein. So sind die teure Satelitenantenne, Computer, Kühlschrank und andere elektrische Geräte versichert, wenn ein Blitz das Haus trifft.

Diebstahl aus PKW

  • Einige Tarife und Versicherer bieten Versicherungsschutz gegen Einbruchdiebstahl aus verschlossenen PKWs an. Hierbei ist zu beachten, dass die Gegenstände nicht sichtbar im PKW gelassen werden dürfen.

Grobe Fahrlässigkeit

  • Grob fahrlässig handelt der Versicherungsnehmer, wenn er für eine längere Zeit ein Fenster seines Hauses bzw. seiner Wohnung gekippt lässt.
  • Ist die Ursache des Versicherungsfalls auf das gekippte Fenster zurückzuführen, so muss der Versicherer die Kosten für den Schaden nicht im vollen Umfang ersetzen.
  • Einige Versicherer verzichten auf den Einrede der groben Fahrlässigkeit und erstattet den Schaden trotzdem im vollen Umfang oder bis zu einer bestimmten Höhe ohne Kürzung.

Elementarschäden

Elementarschäden sind Schäden durch Erdbeben, Lawinen, Erdbeben und auch starke Regenfälle.
Sinn macht die Absicherung von Elementarschäden auf jeden Fall bei Wohngebäudeversicherungen . In der Hausratversicherung ist dies natürlich ebenfalls nicht unwichtig, doch sollte auf jeden Fall die eigene Immobile abgesichert sein, Hausrat wäre insofern zweitrangig, aber sicher nicht ausser acht zu lassen.

Wertsachen

Wertsachen wie Geld, Schmuck,Gold etc. sind standardmäßig innerhalb gewisser Höchstgrenzen in der Hausratversicherung mitversichert. Allerdings erwartet die Hausratversicherung hier die ordnungsgemäße Unterbringung, das heisst beispielsweise die Verwahrung in einem Safe. Üblicherweise sind ca. 10-20% der Versicherungssumme abgedeckt. Wenn sie besonders viele Wertsachen zuhause aufbewahren, achten Sie neben einer Unterbringung im Tresor auf jeden Fall auch darauf, die Versicherungssumme für Wertsachen durch Spezialklausel extra zu erhöhen.
Es kann dann gut sein, dass der Versicherer neben einer Mehrprämie auch bestimmt sicherheitsvorschriften, wie Türriegel oder besonderer Schließvorrichtungen oder einer Alarmanlage verlangt.

Ausgezeichnet.org